Nutzen Sie die angebotenen Wandertouren Genießen Sie die atemberaubende Aussicht Spazieren Sie durch romantische Landschaften Bestaunen Sie die Schönheit eines Sonnenunterganges in den Bergen Entdecken Sie die Tierwelt der Alpen Wandern Sie durch sattgrüne Wiesen Erkunden Sie Seen und Flüsse

Verdinser Waalweg

Wegverlauf: Schenna – Pichler – St. Georgen – Schenna

In Schenna wandert man am Schloss vorbei zum Nordrand des Dorfes, folgt dann den Wegweisern Waalweg, großteils auf alten Fußwegen durch die Obstgüter durchwegs nur mäßig ansteigend, vorbei an Häusern und Höfen. Nun geht man hinauf zum Gasthaus Pichler, wo der Waalweg seinen Anfang findet (ab Schenna ca. ¾ Stunde). Nachdem man auf dem Waalweg zunächst in nahezu ebener Waldwanderung südwärts, dann über die Steinstufen, der Katzenleiter, und oberhalb St. Georgen bis zum Gsteirerweg wandert, erreicht man Wegweiser, wo die Waalwanderung endet. Nun zweigt man scharf rechts ab und erreicht auf einem Feldweg die St. Georgenstraße, die zurück nach Schenna führt.

Gehzeit: 2-3 Stunden



Kuenser Waalweg

Wegverlauf: Kuens – Gasthof Ungericht – Mutlechnerhof – Kuenser Waalweg – Longfall – Unterer Waalweg – Kuenser Straße

Vom Gasthof Ungericht (Schalenstein) geht es für ca. 10 Min. der Straße entlang hinauf zum Mutlechnerhof (837 m), von wo die Markierung in weiteren 15 Min. zum über 600 Jahre alten Kuenser Waal führt (Urkunde beim Hütterhof in Kuens). Wie alle Waalwege geleitet auch der Kuenser Waalweg mehr oder weniger eben dahin. Man folgt ihm bis zu seinem Ursprung, der Waalfassung am Finelebach, wozu knapp 90 Min. Gehzeit benötigt werden. Jenseits der Brücke wandert man rechts vom Waal einige hundert Meter talabwärts, biegt dann scharf links ab und gelangt so auf den unteren Waalweg, der durch schattige Waldungen wieder zum Gasthof Ungericht führt.

Gehzeit: 2 Stunden



Tourenvorschlag: Hochwart (2.452m)

Von den Öbersthöfen in Vernuer bergauf den Weg 21 A bei der Hahnenkammhütte vorbei bis zur Obisellalm und westwärts mäßig steil hinauf zum Gipfelkreuz.

Gehzeit: 7,5 Stunden



Tourenvorschlag: Ifinger (2.581m)

Von der Bergstation der Ifinger Seilbahn den Weg Richtung St. Oswald Kirchlein einschlagen. Vom Kirchlein bergauf in leichter Steigung bis zur Kuhleiten Hütte. Zuerst auf leichtem Steig, dann folgt ein Klettersteig bis zur Bergspitze. Für nicht schwindelfreie idealer der kleine Ifinger (2.552m)

Gehzeit: 5,5 Stunden



Wandertipp: von Vernuer über den Meraner Höhenweg bis Kuens

Mit dem Auto bis zum Parkplatz (Endstation Gästebus) in Vernuer. Dann wandern wir den Meraner Höhenweg Nr. 24 bis zum Berggasthof Bergrast. Hier weiter bis zum Gasthof Longfall. Dann über den Kuenser Waalweg, weiter bis zum Mutlechnerhof ab hier retour mit dem Gästebus bis nach Vernuer zum Ausgangspunkt.

Gehzeit: 3 Stunden